BuiltWithNOF
E D I T I O N   M U S I K   S Ăś D O S T

Franz Metz:

Der Temeswarer Philharmonische Verein 1871.

Eine Chronik südosteuropäischer Musikgeschichte

1850-1950.

 

 

Edition Musik SĂĽdost, MĂĽnchen 2005

740 Seiten, 350 Faksimiles und Bilder

ISBN 978-3-939041-00-9

Preis: 19,- €

 

“Ein spannender, ungemein reichlicher Beitrag zur Musikgeschichte der österreich-ungarischen Monarchie.” (Österreichische Musikzeitschrift, Wien, 7/2007)

 

 

Der Temeswarer Philharmonische Verein, gegründet 1871 nach dem Vorbild des Wiener Männergesangvereins, war für einige Jahrzehnte einer der wichtigsten Kulturträger des Banats und des gesamten südosteuropäischen Kulturraums. Zahlreiche Musiker wie Liszt, Strauss, Brahms, Joachim, Kienzl, Wieniawski, Sarasate, Zichy, Enescu, Hubay oder Auer konzertierten hier und für viele Konzertagenten aus Wien, Berlin, Budapest oder Paris war der Philharmonische Verein in Temeswar eine wichtige Adresse.

 

Das Archiv des Vereins galt bis 1981 als verschollen. Durch die Folgen des zweiten Weltkriegs, der Verstaatlichung von privatem Eigentum und Gleichschaltung des gesamten gesellschaftspolitischen Lebens in Rumänien, gefolgt von „Säuberungswellen“ und der Diktatur des Kommunismus, geriet dieses Archiv in Vergessenheit. Erst nach der Wende (1989) konnte dieser wertvolle und historisch einzigartige Bestand an Dokumenten, die nicht nur den interethnischen und interkonfessionellen Charakter dieses Vereins sondern auch dessen Kontakte zu ähnlichen Vereinen zwischen New York und St. Petersburg belegen, gesichert und erforscht werden.

Die Dokumente des Temeswarer Philharmonischen Vereins widerspiegeln den Klangraum und musikalischen Puls Südosteuropas für eine Zeitspanne von 100 Jahren, beginnend mit den Zeugnissen über die Tätigkeit des Temeswarer Liederkranzes (um 1850) bis hin zu den kulturpolitischen Umwälzungen der Stalin-Ära (um 1950). Die Auswertungen dieser Chronik sollen nicht nur die musikhistorischen Aspekte, sondern auch die kulturgeschichtlichen und kulturpolitischen längst überholten Anschauungen gegenüber dieser Region, in ein neues Licht rücken.

Spannender kann Musikgeschichte nicht sein!

 

 

[Home] [BĂĽcher] [Der Temeswarer Philharmonische Verein 1871] [Josef Angster] [Te Deum laudamus] [Beiträge] [Haydn Johann Michael] [Von Liedertafeln] [Eine Reise] [Musik als... (1)] [Musik als... (2)] [Trummer  / Engels: Kirchenmusik] [Molnar Kirchenmusik in Ungarn] [Hermannstadt 2003] [Kirchenlied] [Noten] [CD] [Musikwissenschaft] [Kontakt] [Impressum] [Links]